c) Thorsten Heinze 2019

Informationen an die Gemeinde

Treffen gemeindlicher Gruppen und Chöre

Mittwoch, den 03. Juni 2020

Der Kirchenvorstand hat auf der letzten Sitzung beschlossen, dass Treffen gemeindlicher Gruppen und Chöre - entsprechend der Vorgaben des Landes Niedersachsen und der ev.-luth. Landeskirche Hannovers - auf Anfrage und unter Einhaltung der Auflagen wieder durchgeführt werden können.

Anfragen hierzu können Sie / könnt Ihr an unsere Kirchenvorstandsvorstizende richten.

 

c) KG Scharnebeck
Vorsitzende des Kirchenvorstandes Sigrun Dressler
Bild von Free-Photos auf Pixabay

St. Marien TV

Freitag, den 22. Mai 2020

Liebe Zuschauerinnen,
liebe Zuschauer,

so schnell sich unser Team am Donnerstag den 19. März 2020 zusammengefunden hat, sind wir jetzt nach

  • einem Ankündigungsvideo
  • 12 Videos mit Gottesdiensten bzw. Andachten

auch froh, dass die Gottesdienste wieder "normal" stattfinden können.

In diesen Zeiten von "normal" zu sprechen ist vieleicht übertrieben, aber zu mindestens konnten wir am gestrigen Himmelfahrtstag einen schönen Gottesdienst im freien feiern.

Wir danken allen Zuschauern der letzten 9 Wochen für Lob und kritische Hinweise, und hoffen für die Zukunft, dass wir uns wieder in den regulären Gottesdiensten sehen.

Start der offenen Kirche

Donnerstag, den 07. Mai 2020

Jetzt ist es endlich soweit, unserere Kirche wird wieder für Besucher, Sinnsuchende und ein stilles Gebet geöffnet.

Ab dem 11. Mai bis vorraussichtlich 04. Oktober wird die Kirche an 6 Tagen in der Woche geöffnet sein. Die Öffnung erfolgt montags bis samstags in der Zeit von 10 bis 16 Uhr.

Einen Aushang der einzuhaltenden Hygienevorschriften finden Sie am Eingang der Kirche.

Die Gottesdienste werden ab Christi Himmelfahrt am 21.05.2020 wieder stattfinden! Veranstaltungen und Treffen gemeindlicher Gruppen und Chöre fallen weiterhin aus!

© Stefan Kerk 2020

Mittwoch, den 06. Mai 2020

Der Kirchenvorstand hat am Dienstagabend aufgrund der geänderten Verordnung des Landes Niedersachsen sowie der Empfehlungen der Landeskirche Hannovers beschlossen, dass Gottesdienste ab dem 21.05.2020 wieder stattfinden.

Es wird hierbei zu einigen Einschränkungen im gewohnten Ablauf kommen, da einige Vorgaben zu Verhinderung der Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus sichergestellt werden müssen.

Alle weiteren Veranstaltungen sowie die Treffen gemeindlicher Gruppen und Chöre bleiben weiterhin bis auf weiteres untersagt.

Sobald sich hier Änderungen ergeben, werden wir Sie und Euch darüber informieren.

 

Seien Sie behütet

Ihr Pastor Johannes Link
Ihre Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen fallen bis auf weiteres aus !

Gottesdienst im Wohnzimmer
© 2020 Jens Schulze | EMA

Donnerstag, der 16. April 2020

Aufgrund des Beschlusses zwischen der Bundeskanzlerin und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 15. April 2020, welcher nun noch in eine entsprechende Verordnung des Landes Niedersachsen überführt werden muss, haben wir uns entschlossen alle Gottesdienste und Veranstaltungen "bis auf weiteres" ausfallen zu lassen.

Sobald sich hier Änderungen ergeben, teilen wir Ihnen und Euch dieses mit.

Bis dahin verweisen wir auf die medialen Angebote wie

  • die sonntäglichen Gottesdienste im Fernsehen und Radio
  • die täglichen Andachten im Rundfunk.
  • unsere Andachten und Gottesdienste auf der Homepage oder bei YouTube

 

Seien Sie behütet.

Ihr Pastor Johannes Link
Ihre Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher

Keine Öffnung der Kirche für ein stilles Gebet

Donnerstag, den 09. April 2020

Der Kirchenvorstand hat sich dazu entschlossen, die Kirche über Ostern und darüber hinaus geschlossen zu halten.
Die Vorgaben zu einer Öffnung der Kirche, welche seitens der Landeskirche Hannovers hierzu in Absprache mit den zuständigen Behörden erlassen wurden, sind für eine kleine Kirchengemeinde, wie die unsere, nur schwer umsetzbar.

Um weiterhin alles dafür zu tun, der Ausbreitung des Virus entgegenzutreten und die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir, die Kirchen für das stille Gebet nur dann zu öffnen, wenn folgende Voraussetzungen sichergestellt werden können:

  • Zugang und Einlass in die Kirche kann nur unter Aufsicht geschehen. Die Personen, die diese Aufsicht wahrnehmen, sind dazu vom Kirchenvorstand beauftragt und nehmen das Hausrecht wahr.
  • Bitte beauftragen Sie mit der Aufsicht nicht Personen, die Risikogruppen angehören.
  • Die Aufsichtspersonen öffnen und schließen die Türen bei Wahrung der Abstandsregel. Sie achten darauf, dass auch in der Kirche die Abstandsregeln und die notwendigen Hygienereglungen gewahrt werden.
  • Sofern in der Kirche Kerzen entzündet werden, sorgen Sie bitte dafür, dass es eine brennende Kerze gibt und legen Sie keine Streichhölzer oder Feuerzeuge aus.
  • Bei den vor der Kirchentür Wartenden ist darauf zu achten, dass die Abstandsregel eingehalten wurde. Ggf. sind dafür auch entsprechende Hinweise anzubringen.

Wir weisen aber auch deutlich darauf hin, dass damit das Versammlungsverbot in Kirchen und Gotteshäusern entsprechend der Verordnung vom 02.04.2020 nicht aufgehoben ist. Darum darf auch weiterhin nicht zu Gottesdiensten oder Andachten, auch nicht zu verabredeten Gebetstreffen in der Kirche eingeladen werden. 1)

1) Landeskirche Hannovers

Ostergruß | Montag, den 06. April 2020

© 2020 Kirchenkreis Lüneburg

Liebe Gemeinde,

wir gehen uns aus dem Weg, notgedrungen, so gut wie möglich, und das tut unserer Seele nicht so gut.

Hoffentlich unserem Körper, damit dieses Virus nicht „fröhliche Urständ feiert“, also nicht immer wieder neu aufersteht und weiterspringt und Krankheit und Not bringt.

Wir geben unser Bestes und bleiben viel zuhause. Aber Essen und Trinken müssen wir auch und manche müssen zum Arzt, also trifft man sich an bestimmten Punkten doch, tauscht ein paar aufmunternde Worte aus oder grüßt sich – immer schön mit Abstand. Aber auch etwas angespannt.

Ich selbst kann auch keine Besuche mehr machen, außer in dringenden Notfällen, aber ich sitze am PC oder dreh mal eine kleine Runde zum frische Luftschnappen und lass den Tag ruhiger angehen als sonst.

Ein schönes Geräusch ist es, wenn ich es an meinem Arbeitsplatz rumpeln höre. Und zwar steht unter unserem Briefkasten an der Haustür ein Plastikeimer mit einem Zettel dran: „Ostersteine“.  Ab und an kommen Kinder mit ihren Eltern vorbei und lassen bunt bemalte Steine in den Eimer plumpsen. Auf den wunderschönen Kunstwerken stehen manchmal auch Worte drauf wie „Hallo“ oder „Frohe Ostern“ oder „Frühling“ oder „Bleibt gesund!“ oder „Wandel“ oder „Verbundenheit“ oder „Live-Love-Laugh“ oder „Die Engel beschützen euch“ oder „Sophia 4 Jahre“.

Meine Frau hatte einen Aufruf an Kinder und Eltern zum Steinebemalen gemacht und dazu geschrieben: „Die Steine werden zum Osterfest zusammen mit einem Brief von der Kirche an die alten Menschen in den Heimen verteilt. Das Corona Virus macht die Türen zu. Aber unsere Ostersteine kommen zu den alten Menschen. Und sie merken: Wir denken an Sie.  Und das tut gut!“ 

So läuft das jetzt und jedes Rumpeln mit neuen Steinen im Eimer ist für mich ein kleines Osterlied. Und die in ihren Heimen notgedrungen „eingekerkerten“ alten Menschen werden sich freuen. Und die Pflegekräfte als „Osterhasen“ vielleicht auch.

Wir gehen nun gemeinsam auf das diesjährige Osterfest zu. Auch dieses Ostern wird ein Ostern aus Gottes Hand, so anders es auch sein wird als sonst.

Auf einem der abgegebenen Steine ist auf blauem Hintergrund ein „Ankerkreuz“ gemalt und drunter steht: „AHOI!“

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und euch auf diesem Weg ein „Frohes Ostern“ mitten in der Krise.

Kommen Sie gut behütet durch diese „schwere See“ oder „große Flaute“, je nach dem, wie Sie und wie Ihr es erlebt.

An unserem Gemeindehaus hängt ein Banner mit einem Bibelwort: „Ich bin bei euch alle Tage“ Mt. 28,20 – diese Zusage bleibt.

 

Seid Gott befohlen,

Ihr und euer Johannes Link

Neue Termin - Konfirmation 2020

Dienstag, den 17. März 2020

Die Konfirmationsgottesdienste werden auf den 20. und 27. September 2020 verschoben.

Absage - Offene Kirche zu Gottesdienstzeiten

Montag, den 16. März 2020

Das Angebot, Kirchen offen zu halten für stilles Gebet und Andacht, halten wir nicht weiter aufrecht. Eine hinreichender hygienischer Schutz ist nicht zu gewährleisten.

Seien Sie behütet.

Ihr Pastor Johannes Link
Ihre Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher

Verschoben - Konfirmation 2020

Montag, den 16. März 2020

In den Leitlinien, die die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer am 16. März 2020 vereinbart haben, steht: "Zu verbieten sind (...): Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften."

Aus diesem Grund werden die Konfirmationsgottesdienste am 03. Mai und am 10. Mai verschoben.

 

Seien Sie behütet.

Ihr Pastor Johannes Link

Absage von Gottesdiensten

Freitag, den 13. März 2020

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers empfiehlt die Absage aller Gottesdienste bis zum 19. April.

Der Kirchenvorstand ist dieser Handlungsempfehlung zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) am 13. März einstimmig gefolgt, da wir die Verantwortung für die Menschen tragen, die uns anvertraut sind.

Die Kirche wird zu den Gottesdienstzeiten für stille Gebete und Andachten geöffnet sein.

Wir verweisen auf die sonntäglichen Gottesdienste im Fernsehen und Radio sowie die täglichen Andachten im Rundfunk.

Für den genannten Zweitraum entfallen ebenfalls alle Treffen der gemeindlichen Gruppen und Kreise, der Chöre und der Konfirmandenunterricht.

 

Seien Sie behütet.

Ihr Pastor Johannes Link
Ihre Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher