Auf einen Blick

Editorial

Monatsspruch Dezember 2022

®pixabay

„Der Wolf findet Schutz beim Lamm, der Panther
liegt beim Böcklein, Kalb und Löwe weiden zusammen,
ein kleiner Junge weidet sie.“
Jesaja 11,6

Friedlicher geht es nicht. Das ist Weihnachten im Tierleben. Der Wolf findet Schutz beim Lamm. Womöglich haben die Engel dem Wolf in saukalter Nacht verkündet: „Dir ist heute ein Lamm geboren! Du wirst es finden auf Heu und auf Stroh.“ Der Wolf eilt los und findet alles, wie ihm verkündet wurde. Und dann das: Das Lamm ist für ihn kein gefundenes Fressen, sondern Schutz und Schirm vor dem, was ihm den Tod bringen kann. Wolf und Lamm wärmen sich Fell an Fell. Und der Panther kommt auch angeschlichen und kuschelt sich ans Böcklein. Das Kalb teilt sich mit dem Löwen die Weide. Ein kleiner Junge kennt für seine wilden und zahmen Tiere den Weg zu grünen Auen und frischem Wasser.

„Träum weiter!“ sagt mein gesunder Menschenverstand, „so ein Weihnachten ist noch fern!“.

Mit den Konfis waren wir eben im LBZ Echem. Wir haben uns dort die moderne Demonstrationszaunanlage zum Herdenschutz angeschaut. Etwa 10 verschiedene Elektrozäune gegen den Wolf. Wie groß muss der Hunger auf Lammfleisch beim Wolf sein, dass so ein Aufwand nötig ist. Und wie groß sind unsere Ängste vor dem, was uns als Menschenherde bedroht. Es gibt viel Dunkel. Aber es gibt auch das Helle. So steht es geschrieben. Für jeden und jede. Ob Wolf oder Lamm. Das Helle schimmert von irgendwo durch den Zaun. Und es gibt den „kleinen Jungen“. An Weihnachten denkt mancher an ein ganz bestimmtes Kind. Dieses Kind bringt Versöhnung, Transformation. Unglaublich aber wahr: Der wilde Hunger legt sich und die Angst vor dem Gefressenwerden legt sich daneben.

Himmlischer Frieden auf Erden. Diese realitätsfernen Bilder sind für mich schönste Weihnachtsmusik. Ich will sie nicht verlieren. „Welt ging verloren – Christ ist geboren“ – diese Ansage gibt Halt: Anhalten, Innehalten, Zusammenhalten, Mithalten, Aushalten, die Hoffnung behalten – auch in 2023.

In diesem Sinne „Frohe Weihnachten und Frieden auf Erden!“, bleibt behütet,

Ihr und Euer Johannes Link.

Gottesdiensttermine

Weitere anstehende Termin finden Sie in der Rubrik TERMINE!

Leute

Pastorin Iris Weiner

Betreut unsere Kirchengemeinde seit dem 01. Febrauar 2023.

Die feierliche Einsetzung in das Amt als Pastorin der Ev.-luth. St. Marien Kirchengemeinde erfolgt im Gottesdiest am 05. Februar 2023.

Margret Gellersen

... unsere Pfarrsekretärin und unverzichtbar bei der Friedhofsverwaltung !

Alexandra Cyrkel

... ist die Layouterin unserer Gemeindezeitung "Neues".
Mit dem engagierten Redaktionsteam und vielen freiwilligen Austrägerinnen und Austrägern sorgt sie dafür, dass die Informationen in der Kirchengemeinde fließen.